Arctic Security Series

Arctic Security und die MSC

Arctic Security Roundtable "Tempers Rising – Cooperation or Confrontation in the High North?" am Rande der 53. Münchner Sicherheitskonferenz (Photo: MSC/Kuhlmann).

Arctic Security ist zu einem zentralen Thema auf der internationalen Sicherheitsagenda geworden: Das Tempo der Erwärmung der Arktis liegt im Vergleich zum weltweiten Durchschnitt doppelt so hoch, wodurch die Region einer dramatischen Entwicklung ausgesetzt ist - mit weitreichenden geopolitischen und sicherheitspolitischen Folgen. Die MSC hat es sich zum Ziel gesetzt, zu der Debatte rund um diesen Themenkomplex durch eine Reihe von Veranstaltungen mit ausgewählten Entscheidungsträgern aus Politik, Privatsektor und Zivilgesellschaft beizutragen. 

 

Arctic Security Roundtables

Die Artic Security Roundtables sind als exklusives Format konzipiert und finden am Rande hochkarätige internationaler Veranstaltungen weltweit statt. Sie versammeln eine ausgewählte Gruppe internationaler Führungspersönlichkeiten aus dem globalen Netzwerk der MSC, einschließlich führender Experten aus den jeweiligen Regionen, an einem Tisch. So wie auch andere MSC Roundtable-Formate finden die Diskussionen „off-the-record“ statt, um eine möglichst offene und ehrliche Debatte zu ermöglichen. 

Der erste Artic Security Rountable fand während der Münchner Sicherheitskonferenz 2017 statt. Die nächsten Roundtables werden in Washington, D.C, während des MSC Core Group Meetings im Mai, sowie in Reykjavík am Rande der Artic Circle Assembly im Oktober stattfinden.

 

Weitere MSC Aktivitäten im Bereich Arctic Security

Der Bereich Arctic Security spielt auch bei anderen MSC-Aktivitäten eine wichtige Rolle, einschließlich Podiumsdiskussionen und Side Events bei der jährlich stattfindenden Hauptkonferenz in München. Darüber hinaus hat sich der Munich Security Report 2017 in einem Kapitel mit den sicherheitspolitischen Herausforderungen der Arktis beschäftigt.