MSC Junior Ambassadors Programme

Junior Ambassadors-Wettbewerb 2019

MSC-Vorsitzender Wolfgang Ischinger eröffnet die Münchner Sicherheitskonferenz 2018 (Photo: MSC / Kuhlmann).

Im Vorfeld der 55. Münchner Sicherheitskonferenz 2019 veranstaltete die Stiftung Münchner Sicherheitskonferenz die siebte Runde des "Junior Ambassadors"-Wettbewerbs. Das "Junior Ambassadors"-Programm der MSC ermöglicht seit 2013 jährlich drei vielversprechenden Studierenden oder Young Professionals im Alter von 28 Jahren oder jünger die Teilnahme an der Münchner Sicherheitskonferenz.

Die Essay-Frage lautete:

This year, many world leaders voiced their concern that multilateral cooperation is increasingly being obstructed. For instance, Germany's Foreign Minister Heiko Maas highlighted before the UN General Assembly: "It becomes clear that we are indeed faced with a crisis – the crisis of multilateralism." However, today's major security challenges – such as climate change, arms control and internationalised conflicts – cannot be tackled without sustained multilateral action. What is your novel idea for reviving multilateralism? Which concrete policies should be pursed to achieve that end?

Über die MSC Junior Ambassadors

Die drei Gewinner qualifizieren sich über einen Essay-Wettbewerb zu aktuellen und zukünftigen Herausforderungen in der internationalen Sicherheitspolitik. Ihre Texte werden auf unserer Webseite veröffentlicht.

Die drei Gewinner erhalten das "Ulrich-Weisser-Stipendium", das eine Einladung zur Münchner Sicherheitskonferenz sowie die Kosten für Transport und Unterkunft beinhaltet. Die Stipendien werden in Andenken an Vizeadmiral Ulrich Weisser vergeben, der 2013 verstarb. Vizeadmiral Weisser war Leiter des Planungsstabes im Bundesverteidigungsministerium von 1992 bis 1998. Er schrieb zahlreiche Bücher und Fachartikel zur Sicherheits- und Verteidigungspolitik und war in den vergangenen Jahrzehnten einer der führenden strategischen Denker in Deutschland.

Die bisherigen Junior Ambassadors stammten aus Argentinien, den USA, Deutschland, Dänemark, Norwegen, Moldau, Lettland, Litauen, Österreich und Russland.


Junior Ambassadors 2018

MSC-Vorsitzender Wolfgang Ischinger mit den Junior Ambassadors 2018 (Photo: MSC / Kuhlmann)

Das Auswahlverfahren für die Junior Ambassadors 2018 wurde im Dezember 2017 abgeschlossen. Das Thema der Ausschreibung lautete:

These are uncertain times for arms control: Recent developments in the field of cyber warfare and lethal autonomous weapons pose new challenges. Moreover, a lack of commitment to renew and update established mechanisms calls the existing patchwork of conventional and nuclear arms control into question. What can be done A) to revive arms control for conventional and nuclear weapons or B) to extend it to new technologies?


Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner Sandra Rau aus Deutschland, Nicholas Barile aus den USA und Dmitry Solovyev aus Russland.


Junior Ambassadors 2017

MSC-Vorsitzender Wolfgang Ischinger mit den Junior Ambassadors 2017 (Photo: MSC / Kuhlmann)

Das Auswahlverfahren für die Junior Ambassadors 2017 wurde im Dezember 2016 abgeschlossen. Das Thema der Ausschreibung lautete:

Euroskepticism is on the rise across Europe. Over the past year, the idea of a strong, ever-closer European Union has increasingly lost popular support. However, 74 % of Europeans want a more active role of the EU in world affairs, according to a recent Pew Research Center survey. In your opinion, which two policy measures are urgently needed to strengthen EU Common Foreign and Security Policy, but have so far not or insufficiently been debated?

Wir gratulieren den drei Gewinnern Ulrik Trolle Smed (Dänemark), Vytautas Jankauskas (Litauen) und Simon Engler (USA).