Munich Security Report

Munich Security Report 2017: "Post-Truth, Post-West, Post-Order?"

Steht die Welt am Beginn einer Ära, die von Unordnung und illiberalen Akteuren geprägt sein wird? Am 13. Februar 2017, wenige Tage vor der 53. Münchner Sicherheitskonferenz, gibt die Stiftung Münchner Sicherheitskonferenz zum dritten Mal den Munich Security Report heraus (klicken Sie hier, um die einzelnen Kapitel des Reports online zu lesen oder laden Sie den gesamten Report als PDF herunter).

Unter dem Titel "Post-Truth, Post-West, Post-Order?" bietet der Bericht mit vielfältigen Analysen, Daten, Statistiken, Infografiken und Karten einen Überblick über wesentliche Entwicklungen und Herausforderungen der internationalen Sicherheitspolitik. Der Bericht dient als Impuls für die 53. Sicherheitskonferenz und Hintergrundlektüre für die Konferenzteilnehmer, richtet sich aber als frei verfügbarer Beitrag zur außenpolitischen Debatte auch an die interessierte Öffentlichkeit. Der letztjährige Bericht wurde über 25.000 Mal heruntergeladen und in der deutschen und internationalen Presse rezipiert.

Zu den Schwerpunktthemen der neuen Ausgabe des Munich Security Reports gehören die Krise der internationalen Ordnung und der liberalen Demokratien sowie die europäische Sicherheits- und Verteidigungspolitik. Weitere zentrale Felder sind die Bedrohung durch dschihadistische Gruppen, Propaganda und Falschnachrichten als Sicherheitsherausforderung sowie die Lage im Pazifik und im Nahen und Mittleren Osten.

Bei der Zusammenstellung des Berichts hat die Stiftung Münchner Sicherheitskonferenz mit einer Vielzahl von renommierten Partnern zusammengearbeitet, u.a. mit der International Crisis Group, IHS Markit, Chatham House, dem International Institute for Strategic Studies, der Nuclear Threat Initiative, der Hertie School of Governance und McKinsey & Company.

Hier können Sie sich das Trailervideo zum Report anschauen.

Ausgewählte Medienberichterstattung:


Munich Security Report 2016: "Boundless Crises, Reckless Spoilers, Helpless Guardians?"

Im Vorfeld der vom 12. bis 14. Februar 2016 stattfindenden 52. Münchner Sicherheitskonferenz (MSC) veröffentlichte die MSC den zweiten Munich Security Report. 

Zu den Schwerpunktthemen der Ausgabe unter dem Titel "Boundless Crises, Reckless Spoilers, Helpless Guardians?" gehören die Krise der europäischen Sicherheitsordnung, der Krieg in Syrien und die weltweiten Aktivitäten dschihadistischer Terrorgruppen. Zudem wirft der Report einen Blick auf die Flüchtlingskrise und die sicherheitspolitischen Implikationen der globalen Klima- und Gesundheitspolitik. Mehr...

 

"Just like the MSC, which has successfully grown out of its original focus on defense, the report takes a broad approach to security. In addition to what you might expect to find in such a report, like analyses of Russian or Chinese foreign policy or the Syrian war, I was pleased to see that the report also looks at issues like refugee flows, health, climate change and cyber warfare." – Ehem. UN Generalsekretär Kofi Annan über den MSR 2016


Munich Security Report 2015: "Collapsing Order, Reluctant Guardians?"

Im Vorfeld der vom 6. bis 8. Februar 2015 stattfindenden 51. Münchner Sicherheitskonferenz (MSC) gab die MSC mit dem Munich Security Report (MSR) erstmals den künftig jährlich erscheinenden englischsprachigen Bericht zu aktuellen sicherheitspolitischen Fragen und Trends heraus.

Zu den Schwerpunktthemen der Ausgabe unter dem Titel "Collapsing Order, Reluctant Guardians?" gehören verschiedene Aspekte und Konsequenzen der Ukrainekrise, ein Überblick über die jüngsten Entwicklung des dschihadistischen Terrorismus, neuartige Herausforderungen wie die "hybride Kriegsführung" und die aktuelle Flüchtlingskrise. Mehr...

 

"A truly intriguing and thought-provoking paper" – Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen über den MSR 2015.