"Building Mutual Security in the Euro-Atlantic Region: Report Prepared for Presidents, Prime Ministers, Parliamentarians, and Publics"

Einer hochrangige internationale Arbeitsgruppe unter dem Vorsitz von Sam Nunn (USA), Igor Ivanov (Russland), Des Browne (UK) und Wolfgang Ischinger (Deutschland) hat in einem neuen Bericht - "Building Mutual Security in the Euro-Atlantic Region“ - konkrete Vorschläge zur Verbesserung der euro-atlantischen Sicherheitsbeziehungen vorgelegt. Die Arbeit an diesem Report hatte im Umfeld der Münchner Sicherheitskonferenz 2012 begonnen.

 

Obwohl seit dem Ende des Kalten Kriegs bereits mehr als 20 Jahre vergangen sind, ist es den politischen Akteuren in Ost und West noch immer nicht gelungen, das historisch gewachsene Misstrauen auf beiden Seiten zu überwinden und eine tragfähige euro-atlantischen Sicherheitsgemeinschaft aufzubauen.

 

Die Autoren entwickeln in ihrer Studie spezifische Maßnahmen zur Erhöhung von Transparenz und Kooperation in sicherheitspolitischen Schlüsselbereichen. Unter anderem schlägt der Bericht die Errichtung eines euro-atlantischen Sicherheitsforums vor, das insbesondere auch ein Kooperationszentrum für die Raketenabwehr aufbauen soll, in dem Amerikaner, Europäer und Russen gemeinsam Informationen sammeln und austauschen.

 

Der Bericht sowie weitere Dokumente und Informationen können unter http://www.buildingmutualsecurity.org/ heruntergeladen werden.

04. April 2013, von MSC

Zurück