Cybersecurity international gedacht und dialogorientiert

Der zweite Cyber Security Summit der Münchner Sicherheitskonferenz und der Deutschen Telekom in Bonn am 11. November 2013 setzt auf Dialog und orientiert sich stärker international.

2. Cyber Security Summit: 11. November 2013

Inzwischen haben bereits Neelie Kroes, Vizepräsidentin der Europäischen Kommission und Kommissarin für die Digitale Agenda, Howard A. Schmidt, ehemaliger Sicherheitsberater von Barack Obama und die österreichische Innenministerin Mag. Johanna Mikl-Leitner ihre Teilnahme als Referenten zugesagt. Weitere internationale Redner haben ihr Kommen angedeutet.

 

Erstmals werden sich in diesem Jahr hochkarätige internationale Gäste im Rahmen einer Podiumsdiskussion dem Thema Cybersecurity aus Länder übergreifender Perspektive widmen und später in Arbeitsgruppen Aspekte der Cybersicherheit diskutieren.

 

Doch nicht nur die Referenten und die aktuell mehr als 90 Teilnehmer aus Politik und Wirtschaft werden sich zu Themen wie den Konsequenzen der Snowden-Enthüllungen oder der Rolle der Politik als regulatorischer Rahmengeber für Vorgaben im Cyberspace austauschen. Schon im Vorfeld zählen Meinungen: Die Deutsche Telekom lädt in ihrem Blog dazu ein, sich zu den Fragestellungen der Arbeitsgruppen zu äußern. „Vertrauen in die digitale Gesellschaft“ lautet das erste Thema, über das wir bloggen. Weitere Themen folgen in lockerer Reihenfolge bis zum Cyber Security Summit.

 

Haben Sie Lust, sich zu beteiligen? Dann sind Sie hier richtig.

11. Oktober 2013, von MSC

Zurück