MSC richtet Cybersicherheits-Diskussion beim Doha Forum 2018 aus

Die Münchner Sicherheitskonferenz fungiert gemeinsam mit dem European Council on Foreign Relations und der International Crisis Group als strategischer Partner des diesjährigen Doha Forums, welches am 15. und 16. Dezember auf Initiative des katarischen Außenministeriums stattfindet. In diesem Rahmen wird die MSC mit dem Doha Forum unter anderem eine Diskussion über Cybersicherheit ausrichten.

Blick auf die Skyline von Doha (Photo: Francisco Anzola, CC BY-SA 2.0)

Beim Doha Forum, das am 15. und 16. Dezember in der katarischen Hauptstadt stattfindet, wird die MSC eine Mittagsdiskussion sowie eine Podiumsdiskussion veranstalten. Bei dem Mittagessen werden Sigmar Gabriel (ehemaliger deutscher Vize-Kanzler und Außenminister) sowie Marietje Schaake (Mitglied der ALDE-Fraktion im Europäischen Parlament), gemeinsam mit weiteren hochrangigen Teilnehmenden über aktuelle sicherheitspolitische Entwicklungen im Nahen und Mittleren Osten diskutieren. Im Anschluss richtet die MSC in Kooperation mit dem Doha Forum eine Panel-Diskussion unter dem Titel "Bit by Bit: Enforcing Norms in Cyberspace" statt, bei der Hessa Al Jaber (Vize-Vorsitzende der Qatar Satellite Company), Latha Reddy (Ko-Vorsitzende der Global Commission on the Stability of Cyber Space) sowie Marietje Schaake unter der Moderation von Karin von Hippel (Direktorin des Royal United Services Institute) die Chancen für regionale Kooperation im Bereich Cybersicherheit und Fragen zur Verrechtlichung des Cyberspace diskutieren. Der MSC-Vorsitzende Wolfgang Ischinger wird außerdem die Auftaktdiskussion im Hauptprogramm des Doha Forums zum Thema "Global Order Revisited: Old Actors, New Alliances" moderieren.

In den kommenden Tagen werden weitere Informationen zu den MSC-Aktivitäten in Doha auf Twitter, Facebook und unserer Website zur Verfügung gestellt.


Über die MSC
Die Münchner Sicherheitskonferenz ist die weltweit führende Plattform für internationale Sicherheitspolitik. Mit über 450 offiziellen Teilnehmern und 300 Beobachtern im Hotel Bayerischer Hof bietet die Konferenz eine einzigartige Atmosphäre, um sich offen über künftige Herausforderungen und Lösungen internationaler Sicherheitspolitik auszutauschen. Zusätzlich zur jährlichen Konferenz richtet die Stiftung Münchner Sicherheitskonferenz eine Reihe an kleineren, hochkarätigen Veranstaltungen rund um die Welt aus. Hierzu gehören sowohl Core Group Meetings, die einen regionalen Schwerpunkt haben, als auch thematisch fokussierte Events im Rahmen der Cyber Security and Technology Series, der Human Security Series, der Economic and Resource Security Series und der Defence and Security Policy Series.

11. Dezember 2018, von MSC

Zurück