MSC veranstaltet Roundtable on European Defence am 10. Juli in Brüssel

Am 10. Juli treffen sich rund 50 hochrangige Entscheidungsträger und Experten anlässlich des MSC Roundtable on European Defence in Brüssel. Da die Veranstaltung am Vorabend des diesjährigen NATO-Gipfels stattfindet, werden die Gäste drängende Sicherheitsherausforderungen für das transatlantische Bündnis diskutieren – dabei insbesondere die Frage der Lastenteilung und die Zukunft der NATO-Russland-Beziehungen.

Der MSC Roundtable on European Defence findet am Vorabend des NATO-Gipfels in Brüssel statt.

Am Vorabend des NATO-Gipfels 2018 in Brüssel kommt anlässlich des Roundtable on European Defence der MSC eine ausgewählte Gruppe hochrangiger Entscheidungsträger zusammen, um die Schlüsselthemen des Gipfels im kleinen, nichtöffentlichen Kreis zu diskutieren. Zu den Teilnehmern zählen mehrere europäische Verteidigungsminister, hochrangige NATO-Vertreter, Mitglieder des Europäischen Parlaments und des Deutschen Bundestages, sowie Wirtschaftsvertreter und Think-Tank-Experten. Im Einklang mit der Tagesordnung des NATO-Gipfels werden beim MSC-Roundtable vor allem zwei Themen im Vordergrund stehen: die Frage der Lastenteilung innerhalb des Bündnisses und die NATO-Russland-Beziehungen.

In den letzten Jahren hat sich die Höhe der einzelnen nationalen Beiträge zur kollektiven Verteidigung der NATO zu einem strittigen Thema im transatlantischen Bündnis entwickelt. Während die europäischen Mitgliedstaaten sich darum bemühen, ihre Verteidigungsausgaben zu erhöhen und ihre geschwächten militärischen Fähigkeiten zu erneuern, wird sich der MSC Roundtable mit einer Reihe entscheidender Streitfragen befassen: Wie können sich die Verbündeten besser an einem konstruktiven Aufbau gemeinsamer Fähigkeiten beteiligen? Inwieweit können sowohl die EU als auch die NATO von einer engeren Verknüpfung ihrer Verteidigungsplanung profitieren und welche Aussichten bestehen dafür? Wie kann die EU die Bereitschaft und Mobilität der NATO-Streitkräfte in Europa verbessern?

Regierungen in ganz Europa denken über eine deutliche Erhöhung ihrer Verteidigungshaushalte nach. Die MSC will ihren Beitrag zu dieser wichtigen Debatte leisten – sowohl durch Veranstaltungen wie den European Defence Roundtable als auch durch Publikationen wie den Bericht "More European, More Connected, More Capable: Building the European Armed Forces of the Future". Im November 2017 veröffentlich führt der Bericht aus, in welche Bereiche steigende Rüstungsausgaben investiert werden sollten, um ein möglichst großes Maß an Sicherheit und Verteidigung zu erreichen und welche Teile der europäischen Verteidigungsanstrengungen gemeinsam organisiert – oder gar vollständig integriert – werden und welche national umgesetzt werden sollte? Der vollständige Bericht kann hier kostenlos heruntergeladen werden.

In Bezug auf die Beziehungen der NATO zu Russland werden die Gäste des Roundtable eine große Bandbreite von Themen und Herausforderungen diskutieren. Sie werden insbesondere darüber sprechen, wie das richtige Gleichgewicht zwischen Abschreckung und Dialog mit Russland gefunden werden kann. Wie können die unterschiedlichen Herangehensweisen an diese Fragen innerhalb der NATO überbrückt und eine einheitliche Haltung durch das Bündnis sichergestellt werden? Welche Rolle können europäische NATO-Mitglieder spielen, um Rüstungskontrollgespräche zwischen Washington und Moskau zu erleichtern? Wie können sie die Gefahr eines atomaren Wettrüstens in Europa verringern? Was sind die größten Hürden auf dem Weg zu einem deutlich verbesserten Verhältnis zwischen der NATO und Russland?

Weitere Details und Hintergrundinformationen zu der Veranstaltung werden wir auf Twitter (#MSCdefence), Facebook und auf unserer Website zur Verfügung stellen.


Über die Münchner Sicherheitskonferenz
Die Müncher Sicherheitskonferenz ist die weltweit führende Plattform für internationale Sicherheitspolitik. Mit über 500 offiziellen Teilnehmern und 300 Beobachtern im Hotel Bayerischer Hof bietet die Konferenz eine einzigartige Atmosphäre, um sich offen über künftige Herausforderungen und Lösungen internationaler Sicherheitspolitik auszutauschen.


European Defence und die MSC
Neben der jährlich im Februar stattfindenden Münchner Sicherheitskonferenz veranstaltet die MSC regelmäßig hochkarätige Veranstaltungen auf der ganzen Welt. Dazu gehören neben Core Group Meetings, die in wichtigen Hauptstädten stattfinden, auch Summits und Roundtables zu den Themenschwerpunkten Europäische Verteidigungspolitik, Energiesicherheit, Cybersicherheit und Gesundheitssicherheit.

Seit ihrer Gründung 1963 ist die Zukunft europäischer Verteidigungspolitik traditionell ein zentrales Thema der Sicherheitskonferenz gewesen. Seit der Begründung der European Defence Series in Partnerschaft mit McKinsey & Company 2013 haben etliche hochrangige Veranstaltungen stattgefunden, in deren Rahmen Herausforderungen in der europäischen Verteidigungspolitik diskutiert wurden – mit dem Ziel, den Prozess hin zu einer engeren europäischen Zusammenarbeit in diesem Bereich weiter voranzubringen.

03. Juli 2018, von MSC

Zurück