Globale Brücken bauen: Neuer Internetauftritt der Münchener Sicherheitskonferenz - Start des Akkreditierungsverfahrens für Medienvertreter

Die Münchener Sicherheitskonferenz (MSC) geht mit einer neuen Website online. Zugleich erfolgt damit auch der Start zum Akkreditierungsverfahren für die Berichterstattung der Medien für die 46. Münchner Sicherheitskonferenz vom 5. bis 7. Februar 2010.

Die Münchner Sicherheitskonferenz hat sich in ihrer über 40jährigen Geschichte immer mehr zu einem Pflichttermin in der internationalen Politik entwickelt. Mit einem modernen und neu konzipierten Internetangebot möchte Botschafter Wolfgang Ischinger, der Vorsitzende der MSC, nicht nur unmittelbar im Vorfeld und direkt von der Konferenz informieren, sondern darüber hinaus ganzjährig den sicherheitspolitischen Dialog fördern und Kooperationen aufbauen. Die neue Homepage wird auch weiterhin über www.securityconference.de erreichbar sein.

Zu den Neuerungen des Webauftritts der MSC zählt daher auch die Rubrik „Monthly Mind“. In dieser monatlich erscheinenden Kolumne werden aktuellen Fragen der internationalen Sicherheitspolitik durch den Vorsitzenden Botschafter Ischinger oder Gastkommentatoren erörtert und beurteilt. Die September-Ausgabe widmet sich der Reform der deutschen Sicherheitsarchitektur und fordert konkrete Schritte zu einer deutschen Außenpolitik aus einem Guss.
In einem „Sommerinterview“ nimmt Wolfgang Ischinger zudem Stellung zu aktuellen Themen der Außen- und Sicherheitspolitik.

Der neue Auftritt informiert aber auch über neue Veranstaltungsformate der Münchener Sicherheitskonferenz wie das im Herbst 2009 erstmals stattfindende MSC Core Group Meeting in Washington, D.C.

Besonders nutzerfreundlich ist der neue MSC-Auftritt für Medienvertreter gestaltet. Das Navigationsfeld Medien bietet Informationen, Pressemitteilungen oder eine kostenfreie Weiterverwendung zum Download von Fotos an.

Zeitgleich mit der Online-Schaltung des neuen Auftritts erfolgt auch der Start zum Akkreditierungsverfahren für Medienvertreter bei der nächsten MSC.

Aufgrund der Erfahrungen der vergangenen Jahre wurde das Akkreditierungsverfahren für die kommende Sicherheitskonferenz deutlich optimiert und ein Zwei-Stufen-Modell eingeführt. Über ein Online-Formular können interessierte Journalisten bis spätestens 30. Oktober 2009 ihr grundsätzliches Interesse an einer Teilnahme an der 46. MSC anmelden. Aufgrund der räumlichen Gegebenheiten ist die Anzahl der Plätze für Medienvertreter leider begrenzt. Die zur Verfügung stehenden Einladungen zur Konferenz werden im Verlauf des Monats Dezember verteilt. Vor einer Buchung von Verkehrsmitteln und Übernachtungsmöglichkeiten sollte daher in jedem Fall die Akkreditierungsbestätigung abgewartet werden.       

Für weitere Fragen steht das Medienzentrum der Konferenz gerne zur Verfügung:


Tel.

+49 89 31 85 97 62
+49 89 31 85 88 85

Fax

+49 89 31 85 97 64

press@remove-this.securityconference.de


www.securityconference.de

29. September 2009,

Zurück