MSC veranstaltet Defence Roundtable mit Women Political Leaders in Malta

Die Münchner Sicherheitskonferenz setzte am 25. April in Malta zusammen mit dem Women Political Leaders Global Forum ihre Serie von "European Defence Roundtables" fort, diesmal ausschließlich mit weiblichen Führungskräften. 25 hochrangige Vertreterinnen aus Politik und Parlamenten diskutierten u.a. über die Zukunft der europäischen Sicherheits- und Verteidigungspolitik sowie über die kritische Lage im Mittelmeerraum.

Gastgeber war Marie-Louise Coleiro Preca, die Präsidentin der Republik Malta, die aktuell die EU-Ratspräsidentschaft innehat.

 

Durch die Zusammenarbeit mit dem Women Political Leaders Global Forum verstärkt die Münchner Sicherheitskonferenz Bemühungen, den Anteil weiblicher Teilnehmer und Entscheidungsträger an den außen- und sicherheitspolitischen Veranstaltungen der MSC weiter zu steigern.

Der Vorsitzende der Münchner Sicherheitskonferenz, Botschafter Wolfgang Ischinger, sagte dazu: "Malta, wo das Flüchtlingsproblem als eine der größten humanitären und politischen Herausforderungen der Europäischen Union unmittelbar greifbar wird, ist der richtige Ort, um mit hochrangigen Entscheidungsträgerinnen aktuelle sicherheitspolitische Herausforderungen zu diskutieren. Die Münchner Sicherheitskonferenz unterstreicht mit dieser Initiative insbesondere auch ihr Engagement, den Frauenanteil in der sicherheitspolitischen Debatte weiter zu steigern."

 

Die Präsidentin der WPL Foundation, Silvana Koch-Mehrin, sagte: "Die wichtige Rolle von Frauen als Soldatinnen und als Verteidigungspolitikerinnen, in Friedensverhandlungen und in Lösung von Konflikten, ist heute unumstritten. Nicht-konventionelle sicherheitspolitische Herausforderungen wie Migration, Klimawandel, Cybersicherheit, Terrorismus sind heute in Europa dominierend. Diese Themen standen auf der Agenda des European Defence Roundtable mit führenden Verteidigungspolitikerinnen im Rahmen der maltesischen EU-Präsidentschaft."

 

Hier erhalten Sie mehr Informationen über die MSC-Veranstaltungsreihe zu europäischer Verteidigung.

25. April 2017, von MSC

Zurück