Münchner Sicherheitskonferenz goes Social Media - Twitter-Follower nehmen an Debatte teil


Die Münchner Sicherheitskonferenz ist ab diesem Jahr in den sozialen Netzwerken präsent. Über Twitter und Facebook können Internetnutzer sich über die jüngsten Entwicklungen des Konferenzgeschehens auf dem Laufenden halten. Der Twitter-Hashtag für die 48. Münchner Sicherheitskonferenz lautet #MSC2012; das Konferenzteam twittert unter @MunSecConf. Auf Facebook ist die Veranstaltung unter "Munich Security Conference" zu finden.
Für Twitter-Follower bietet sich am Samstagnachmittag zusätzlich die Möglichkeit, aktiv die Debatte im Konferenzsaal zu beeinflussen. Bei den Podiumsdiskussionen über die Folgen der Finanzkrise und "Smart Defense" werden Anregungen und Fragen der Follower von Moderator Nik Gowing aufgenommen. Die Hashtags für die Debatten lauten #MSC_FinSec (zum Thema "Folgen der Finanzkrise") und #MSC_SmartDef (zum Thema "Smart Defense").
 
Wie in den vergangenen Jahren können die Reden und Diskussionsrunden im Bayerischen Hof auch via Livestream verfolgt werden, der vom Bayerischen Rundfunk angeboten wird.
 
Social Media:
https://www.facebook.com/MunSecConf

twitter.com/munsecconf



Debatten-Hashtags:
#MSC_FinSec  
#MSC_SmartDef
 
Livestream:
http://www.br.de/themen/aktuell/livestream110.html

 

03. Februar 2012, von MSC

Zurück