"Security Implications of Hypersonics" – Bericht von der MSC Luncheon Discussion auf der Stockholm Security Conference 2018

Werden Hyperschallwaffen die globale Sicherheitsarchitektur ähnlich wie Atomwaffen auf den Kopf stellen? Am 20. September veranstaltete die MSC – in Zusammenarbeit mit dem Stockholm International Peace Research Institute (SIPRI) und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) – eine Mittagsdiskussion im Rahmen der diesjährigen Stockholm Security Conference, um die sicherheitspolitischen Herausforderungen von Hyperschallwaffen zu diskutieren.

Ein Blick auf die MSC Luncheon Discussion bei der Stockholm Security Conference (Photo: SIPRI / Henriksson)

Während der Stockholmer Sicherheitskonferenz mit dem übergreifenden Thema Emerging Technologies beschäftigte sich die MSC mit der immer wichtigeren Frage von Hyperschall-Raketen. Die Diskussionsteilnehmer und das Publikum in Stockholm diskutierten vor allem die Fragen, welche Auswirkungen die Entwicklung hypersonischer Waffen auf die globale Sicherheitsarchitektur haben wird, und welche Rüstungskontrollvereinbarungen notwendig wären, um die Verbreitung von Hyperschall-Technologien einzuschränken.

Die Diskussionsrunde brachte einen Konsens darüber hervor, dass das Aufkommen dieser speziellen Technologie neue Herausforderungen für die Rüstungskontrolle und die globale Sicherheit mit sich bringt. Die beispiellose Geschwindigkeit – mit nur sechs Minuten vom Start bis zum Ziel – und die hohe Manövrierfähigkeit könnten bestehende Raketenabwehrsysteme bald weitgehend wirkungslos machen. Dies würde die Balance zwischen offensiven und defensiven Fähigkeiten radikal verändern, erklärten die Experten, und damit unser heutiges Verständnis von Kriegsführung. Schätzungen zeigen, dass die Hyperschalltechnologie in weniger als einem Jahrzehnt militärisch relevant wird, was eine gefährliche Rüstungsdynamik und eine dringende Proliferationsherausforderung mit sich bringt. Die Vereinigten Staaten, China und Russland, die drei Nationen, die bei der Entwicklung von Hyperschallwaffen führend sind, müssen eine Einigung erzielen, so die Teilnehmer – als ersten und wichtigsten Schritt zur Nichtverbreitung dieser Waffen.

Die Mittagsdiskussion war Teil der MSC Cyber Security and Technology Series.

23. September 2018, von MSC

Zurück